Anwender

Fachbereich 4

Design, Architektur und Engineering

Die Geomatricks Werkzeuge lassen sich als Entwurfshilfsmittel auch unter professionellen Bedingungen einsetzen. In allen gestalterischen Bereichen, z.B.  Design, Architektur und Engineering, sind die Geomaticks Werkzeuge anwendbar, da jeder gestalterische Aspekt immer eine mathematische Entsprechung hat. Das Rasterverfahren ist hier praxisnah aufbereitet worden, so dass das proportional richtige Kopieren von Bildteilen kein Problem darstellt. Vergrößern und verkleinern von Bildteilen ist auch einfach und schnell möglich. Die Geomatricks Universalmagnetschablonen nutzten die Funktion der fraktalen Geometrie, um aus Teilen von Grundformen Bilder entstehen zu lassen.

Im Sinne des Abstraktionsverfahrens lässt sich so alles mit diesem Schablonensatz malen. Die Universalität dieses Werkzeuges entsteht durch die gestalterische Umsetzung der Logik der Fibonacci Formel. Näheres wird im Folgenden beschrieben.

Durch ein Aneinanderlegen der Schablonen lassen sich neue Formen zum Ausgestalten entwickeln. Ähnlich wie bei den Tangramspielen, nur eben mit Farben.